[Rezension] Opal - Jennifer L. Armentrout





Titel: Opal, Schattenglanz 

Originaltitel: Opal 

Reihe: Lux #3 

Autor: Jennifer L. Armentrout 

Verlag: Carlsen

Genre: Jugendbuch, Fantasy, Liebe 

Seitenanzahl: 464 

Erscheinungsdatum: April 2015 

Preis: 19,99 € [Gebunden] Kaufen?




 
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

Die ersten beiden Bände sind bewegend und toll, hohe Erwartungen sind ebenfalls unvermeidbar!
Ich habe mit dem dritten Teil der Reihe nun lange gewartet, da ich Angst davor hatte hierin nur einen Roman vorzufinden der die restlichen Teile miteinander verbinden soll.

Das Cover gehört, wie auch die anderen dieser Reihe, zu den schönsten in meinem Bücherregal. Sowohl mit als auch ohne Buchumschlag! Der Blau-Ton gibt Abwechslung und doch bleibt es unverkennbar das es sich hierbei um eine Reihe handelt.

 

Katy ist mir noch immer sympathisch (nicht nur, weil sie ebenfalls bloggt). Ihre Gedankengänge sind jederzeit nachvollziehbar, auch wenn sie mir in diesem Teil vereinzelnd etwas zu naiv und grüblerisch war. Sie hat zu lange nach Fehlern in ihrem Handeln gesucht, als sich um Lösungen zu kümmern. Trotzdem geht man auf wenn man sie gemeinsam mit Daemon erlebt...


Er ist einfach zum Verlieben! Ich meine, welches Mädchen würde das nicht?

Er bleibt der wahnsinnig Gut aussehende, selbstbewusste Typ der Vorgängerbände, lernt in Opal nun aber sich seinen Mitmenschen gegenüber auch zu öffnen. Hier erlebt man öfter denn je den „wahren“ Daemon. Den, hinter der harten, teilweise arroganten Schale. Sein Macho-Gehabe hat Nachgelassen und trotzdem kann man ihn noch immer oder gerade jetzt als Traummann jeder Frau bezeichnen! So ergeht es zumindest mir mit ihm. *grins*



Dee's Verhalten hat mir sehr oft zugesetzt, insbesondere weil alles was ihr zugestoßen ist so schrecklich ist.. Stell sich einer vor wie Katy reagieren würde, wäre Daemon auf diese Art und Weise gestorben! Ich als Leserin habe mir die alte Dee zurückgewünscht, weiß jedoch das sie nie mehr die selbe sein wird. Nicht vollständig.


„[...] und ich fragte mich, wie ich die Aussage «Hat keine Probleme, zu töten» auf der «Über mich»-Seite meines Buchblogs unterbringen sollte.“ (S. 31 / Katy)

«Siehst du, genau da liegt das Problem! Du kannst dir nicht ständig Sorgen machen, dass mir etwas zustößt.» Er hob eine Augenbraue. «Aber dir stößt ständig etwas zu.»“ (S. 189)

„Daemon selbst aß drei Hamburger und zwei Portionen Pommes. Wo die ganzen Kalorien hingingen, war mir ein Rätsel. In sein Ego vielleicht?“ (S. 318 / Katy)

„Opal“ beginnt einige Tage nach der Befreiung von Daemons und Dees Zwillingsbruder Dawson. 

Die Geschichte wird erneut aus der Perspektive von Katy erzählt und hierbei handelt es sich (nebenbei bemerkt), um eine gereifte Katy. Sowohl sie als auch Daemon haben sich weiterentwickelt und haben sich den Problemen ihrer Umgebung angepasst.


Der Schreibstil ist ebenfalls auf ein Neues leicht verständlich und doch kamen mir einige Vergleiche der Hauptprotagonistin Katy gegen Ende des Buches etwas unpassend vor und die Länge der Kapitel war mir ebenfalls ein kleines bisschen zu lang. Nun gut, hierbei handelt es sich aber eher um nebensächliches.



In „Opal“ erhalten wir Leser mal wieder eine sehr gute Mischung aus Humor, Liebe und Trauer, nicht zu unterschätzen außerdem: der Hauch Dramatik.


All diese Aspekte kennen wir ja bereits aus den vorherigen Bänden der Lux-Reihe. Hier stellt sich somit eine Frage: Worin liegen denn nun die Unterschiede zu den Vorgängern? Da gibt es so einige. Zum einen, scheint eine Verschiebung des Schwerpunktes vollzogen worden zu sein. „Opal“ ist nicht besonders Actionreich, viel eher erlebt man hier zum ersten mal Katy und Daemon im Alltag und als Paar an sich. Man bekommt mit, wie sie einander besser und besser Kennenlernen und das nicht nur in geistiger, sondern auch in körperlicher Hinsicht.


Die heranreifende Liebesgeschichte sorgt somit für jeden Liebhaber von wundervoll und super-süßen Pärchen dazu die Geschichte und ihre Charaktere noch mehr zu Lieben. Es steckt sehr viel Gefühl in diesem Roman. Ich, als gnadenlose Romantikerin gehöre ebenfalls zu diesem Publikum, muss jedoch auch gestehen das die Geschichte als Solche im Prinzip beinahe auf der Stelle stehen bleibt, oder sich wenn überhaupt im Kreis zu drehen scheint. 

Es gibt keine all zu nennenswerte Kämpfe zwischen Arum und Lux mehr, und auch sonst ist der Handlungsstrang sehr überschaulich.


Deshalb kamen mir, so ergreifend die Geschichte auch gewesen ist, einige Stellen sehr langatmig und weniger spannend (wie man es aus den anderen beiden Teilen kennt) vor. Insbesondere die erste Hälfte des Buches zog sich überwiegend hin.


Mir war es trotzdem vergönnt dieses Buch niemals aus der Hand legen zu wollen, auch wenn „Opal“ wohl etwas an dem drittes-Buch-einer-Reihe-Syndrom gelitten hat.Das Ende war schön und schrecklich zugleich und doch etwas vorhersehbar. Ich bin wirklich gespannt wie es nun weiter geht, kann mich der breiten Masse jedoch nicht anschließen wenn es darum geht wie schrecklich dieser Cliffhanger ist. Es gibt einen, und er ist nicht schön – und doch lässt es sich damit überleben! Wo nähmen wir denn sonst die Spannung auf Band 4 her? :D


Insgesamt kann ich dem dritten Band der Lux Reihe somit bloß 3,5 von 5 Federn geben, was jedoch nicht zu bedeuten hat das er mir nicht gefallen hat! Im Gegenteil. Auch wenn mir dieser Teil nicht so zugesagt hat wie die beiden vorherigen, sitze ich auf heißen Kohlen und das solange, bis ich mir endlich Teil 4 angeschafft habe!



1. Obsidian

2. Onyx

3. Opal

4. Origin

5. Opposition

 




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!