[Rezension] Obsidian - Jennifer L. Armentrout




Titel: Obsidian, Schattendunkel

Originaltitel: Obsidian

Reihe: Lux #1

Autor: Jennifer L. Armentrout

Verlag: Carlsen

Genre: Fantasy, Jugendbuch, Liebe

Seitenanzahl: 399 

Erscheinungsdatum: April 2014

Preis: 18,90 € [Gebunden] Kaufen?







Ich bin verliebt in dieses Buch. In Daemon Black. In die Idee hinter der "Lux"-Reihe!



Zum Inhalt:

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.



Meine Erwartungen:

Da dieses Buch so sehr gehypet war, hatte ich große Angst vorm Lesen. Ich wollte also nicht enttäuscht werden, von einem Buch, dass ja sonst jeder zu Lieben scheint.

 

Das Cover:

Das Cover ist wahrhaft traumhaft schön. Auf dem Schutzumschlag sind Daemon und Katy, die Hauptprotagonisten zu sehen, wie sie gemeinsam auf einem Feld, oder ähnlichem stehen.Auch ohne den Schutzumschlag ist das Buch, mit den Pastellfarbenen Tönen, wirklich wunderschön!

 

Die Charaktere:

Katy ist einem von vorne herein Sympatisch. Man kann sich gut in Sie hineinversetzen, insbesondere da sie selbst eine gewisse Buchbesessenheit besitzt (ebenso wie die meisten Leser!). Durch den Tod ihres Vaters wirkt sie noch immer etwas angeschlagen, geht damit jedoch gut um. Die "Neue" zu sein, fällt ihr zwar nicht einfach, aber sie schlägt sich gut. Trotz unangenehmer Konfrontationen mit den verschiedensten Personen, lässt sie sich nicht unterkriegen. Ihre Mutter ist fast nie zu Hause, und doch merkt man ihnen beiden an, wie sehr sie einander vertrauen und lieben. Ihre Gefühle gegenüber Daemon verwirren sie. Sie fühlt sich unglaublich zu ihm hingezogen, obwohl er sie die meiste Zeit schlecht behandelt.


Daemon wirkt überaus arrogant und hochnäsig. Niemand scheint gut genug für ihn oder seine Schwester. Er ist unnahbar und der Leser wird einfach nicht schlau aus seinem Verhalten gegenüber Katy. Im einem Moment möchte er sie nicht in seinem Leben haben und deutet an, dass er sich wünscht, Katy wäre niemals hergezogen. Im nächsten Moment öffnet er sich ihr gegenüber und zeigt ihr sein wahres Gesicht und seine wahren Absichten. Dee ist von vorne herein sehr freundlich und wirkt herzensgut. Die Freundschaft zwischen Dee und Katy prägt sich immer weiter aus und es tut einem fast Leid für sie, dass Daemon ihr großer Bruder ist. Zumindest während er sein "Macho-Gehabe" durchzieht.Offensichtlich ist jedoch, dass Daemon wirklich alles für seine Schwester geben würde und sie über alles liebt. Sie ist (bisher...) das wichtigste in seinem Leben.

 

Meine Meinung:

Der Inhalt des Buches ist die meiste Zeit gut nachvollziehbar und gut durchdacht. Die Geschichte über die Lux und deren Leben in einer scheinbar fremden Welt ist etwas neues und aufregendes. Jedes Detail passt zum anderen und es gibt meines Erachtens nach keine Denkfehler dieser Geschichte.

Es ist ein so unglaublich tolles Buch mit 397 spannenden Seiten. An einigen Stellen war ich traurig und habe mir gewünscht, dass es eine weitere Möglichkeit gibt, wie alles hätte enden können.In dem Buch habe ich aber auch unglaublich oft lachen müssen!  Es beinhaltet somit alles: Sowohl Humor, als auch Trauer, Liebe, und Hoffnung.Man hat lachen können, musste an manchen Stellen den Atem anhalten und sich ein Tränchen verkneifen. Und was will man mehr von einem Buch? Es hat mich bewegt!Wer es noch nicht gelesen hat und selbst so wie ich, erst sehr spät dran ist, MUSS es einfach lesen! Es kriegt absolut verdiente 5/5 Federn.





 

Kommentare :

  1. Hey :)

    Ich habe diese Reihe auch gerade begonnen, allerdings auf Englisch :). In der Zwischenzeit bin ich bei Band 3, wobei ich Band 2 deutlich besser als Band 1 fand. Teil 1 legte mir ein bisschen zu viel Wert auf die Schwärmereien von Katy für Daemon (Irgendwann hab ich aufgehört zu zählen, wie toll seine Augen waren) bzw. die Liebesgeschichte, Teil 2 jedoch erzählt mehr über die Hintergründe der Lux. Viele Geheimnisse, viele Lügen, das machte Teil 2 wirklich sehr, sehr spannend - da bin ich neugierig, was Band 3 bringen wird!

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den zweiten Band als ähnlich gut wie Band eins empfunden. Konnte dazu nur keine Rezension schreiben, da sich das meiste tatsächlich nur wiederholt hätte.. ich bin auch sehr gespannt auf den dritten Teil. Den möchte ich auch in naher Zukunft beginnen!
      Liebe Grüße, Phyllis.

      Löschen

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!