Serien-Talk I The Originals


 

Titel: The Originals

Genre: Mystery, Drama, Fantasy, Jugendserie

Länge der Folgen: ca. 40 Minuten 

Staffeln: 5

TV-Sender: Sixx 

 

Zum Inhalt: 

In diesem Spin-Off der erfolgreichen Blutsaugerserie „Vampire Diaries“ kehren die drei mächtigen Vampir-Geschwister Klaus, Elijah und Rebekah Mikaelson in ihre alte Heimat New Orleans zurück. Klaus hat die Stadt einst mitbegründet und will dort seinen ehemaligen Schützling Marcel, der jetzt Herrscher über die dortige Dämonenwelt ist, vom Thron stürzen und selbst die Macht übernehmen.

 


 Klickt auf weiterlesen um meine Meinung zu dieser Serie einsehen zu können.

 

Ich habe der Serie "The Originals" eine erneute Chance gegeben, nachdem sie mich vor einigen Jahren doch eher enttäuschte. Als die erste Staffel erschien, war ich direkt zur Stelle, musste jedoch schnell feststellen, dass sie mich nicht so sehr packen konnte wie erhofft. Ich habe somit nach der ersten Staffel nicht mehr weiter geschaut.


Nun, insbesondere nach einigem Zuspruch von euch, habe ich mich nochmal dran probiert und auch dieses Mal fand ich, dass sich die erste Staffel doch sehr gezogen hat. Ab der zweiten wird es jedoch besser und ich habe wirklich Gefallen an der Serie gefunden!


Ich muss zwar gestehen, dass ich wohl weiterhin ein größerer Vampire Diaries Fan bleibe, mir die Spin-Off Serie jedoch mittlerweile sehr gut gefällt. Man entdeckt Seiten an den Urvampiren, die man bei Vampire Diaries einfach nicht kennenlernen durfte. Sie alle sind einem sehr sympathisch geworden, auch wenn natürlich nicht bestritten werden kann, dass sie trotz allem sehr blutrünstig sind/sein können. Was erwartet man denn auch bei Vampiren? 

 

Interessant fand ich persönlich die Entwicklung von Klaus, welchen man in Vampire Diaries noch wahrlich verabscheut hatte. Auch wenn einem theoretisch bewusst war, dass er kein ganz so schlimmer Typ sein kann, wie er sich gibt, hat er doch sehr schwarze Seiten an sich. Selbst diese sind nun irgendwie verständlich.

 

Rebekah mochte ich insoweit bereits in Vampire Diaries und nun, wenn man ihre Hintergründe kennengelernt hat, kann man sie noch besser verstehen. Sie will nichts weiter, als ein normales Leben führen. Sie wünscht sich Kinder und einen Mann an ihrer Seite. Schlichtweg eine liebende, eigene Familie. 

 

Elijah hingegen setzt einfach alles daran, die übrig gebliebene Familie beieinander zu halten. Sozusagen auf Biegen und Brechen alles zusammenzuhalten, was ihm wichtig ist.

 

Insgesamt somit eine sehr spannende Familie, mit welcher dem Zuschauer niemals langweilig werden kann! 

 

Jedem, dem Vampire Diaries gefallen hat und auch diejenigen von euch, die gerne Fantasyreihen mit "Kreaturen" wie Vampiren, Hexen und Werwölfen schauen, ist diese Serie somit ans Herz zu legen. Sie entwickelt ein gewisses Suchtpotential.   

 


 

- unbezahlte Werbung - 

 

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!