Rezension | Save me - Mona Kasten





Titel: Save Me
Originaltitel: /
Reihe: Maxton Hall #1
Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Genre: Gegenwartsliteratur | Liebe
| Young Adult

Seitenanzahl: 416
Erscheinungsdatum: Februar 2018
Preis: 12,90 € | Broschiert | Kaufen?





Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.

Und doch sind sie füreinander bestimmt. 

 

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl ..


Ist der erste Band einer neuer Reihe von Mona Kasten. Nachdem mir ihre "Again" Reihe so grandios gefallen hat, habe ich mir für die neue Reihe nicht minder Überzeugungskraft gewünscht.



Das Cover ist ein wahr gewordener Traum! Einfach schön. Es ist in Gold- und Weißtönen gehalten und der Titel des Buches sticht hervor.

 




Ruby hat alles in ihrem Leben geplant. Sie ist sehr strukturiert und verfolgt in ihrem Leben konkrete und selbstgesteckte Ziele. Im Laufe der Geschichte entgleitet ihr ihr strukturiertes Leben Stück für Stück, wogegen sie nach Willenskräften versucht entgegenzuwirken.
Sie ist eine äußert sympathische und intelligente Protagonistin. Der Leser fühlt sich in ihrer Gegenwart direkt wohl.

 

Rubys Familie, bestehend aus Mutter, gehandikaptem Vater und ihrer Schwester Lin ist super liebenswürdig. Ich denke, dass sich jeder, der eine solche Familie hinter sich stehen hat glücklich schätzen kann. Insbesondere ihre Schwester Lin hat es mir angetan. Sie ist ein Mädchen, dass trotz ihrer jungen Jahre genau weiß was sie will. Sie ist stolz auf sich und durchaus selbstbewusst - und das obwohl sie das ein oder andere Pfund zu viel drauf hat. Das, was andere Mädchen niederschmettern würde, sieht sie selbst beinahe als das Beste an ihr an.

 

James ist der typische Badboy der sowohl in seinem Umfeld als auch in seiner Familie nicht wirklich gefördert wird. Seine Familie ist ein wahres Desaster und seine Freunde, so sehr sie ihn auch mögen dürften, ziehen ihn nur runter. Anstelle die Dinge mit Vernunft anzugehen, versänkt er diese mit Alkohol und Frauen. Er scheint sich selbst und ganz besonders sein Leben nicht ausstehen zu können, das einzige was ihn an seine Familie verbinden zu scheint, ist die Liebe und Loyalität gegenüber seiner Schwester. Um zu sich selbst zu finden, muss somit erstmal ein Mauerblümchen her, das ihn aus seinen Reserven lockt und ihm zeigt, dass auch sein Leben lebenswert ist.


 

Ich habe genau das erhalten was ich mir gewünscht habe. Eine Liebesgeschichte die sich langsam entwickelt, zwei peppige und sehr interessante und vielschichtige Charaktere. Mein einziges Manko an diesem, für dieses Genre doch typisch klischeehaften Buch, ist die Tiefe der Charaktere. Diese hätten noch ein wenig mehr ausgebaut werden und vielschichtiger sein können. 

 

Ich bin ein riesen Fan von Mona Kasten, insbesondere wegen ihres tollen Schreibstils! Mir haben die Dialoge auch hier wieder unglaublich gut gefallen und das Buch hat sich sehr fließend lesen lassen

Nachdem Ruby durch einen Zufall etwas erfährt, dass sie nicht hätte wissen sollen, sieht James sich gezwungen einzugreifen, damit der Ruf seiner Familie nicht darunter leidet. Recht aufdringlich gibt er Ruby zu verstehen, dass er sie genau auf dem Schirm hat und sie besser keine ihrer Informationen preisgeben sollte. Wie sollte es sonst sein, lernen sich James und Ruby nach und nach besser kennen und was daraus entsteht, lässt das Herz des Lesers höher schlagen. Es gab viele Dinge die sich ihrer Liebe entgegen gestellt haben, die es zu überwinden gilt.

 

So sehr Ruby in ihrem Leben auch alles geplant hat, so wenig war es ihr möglich die Liebe zu planen. Mindestens ebenso wenig hat James noch an eine glückliche Zukunft geglaubt - möglicherweise entsteht hier ja etwas, dass beider Leben komplett auf den Kopf stellt; ins positive selbstverständlich.


Das Ende der Geschichte lässt das Herz des Lesers weiter bangen und ich konnte es kaum abwarten mit Band 2 dieser sehr vielversprechenden Reihe zu beginnen.

 

  Ich fand es wirklich toll und vergebe gerne 4,5 von 5 Federn.



1. Save me

2. Save you

3. Save us





Lust auf mehr? Hier einlesen!




- unbezahlte Werbung -

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!