[Rezension] Ich werde immer bei dir sein - Leisa Rayven




Titel: Ich werde immer bei dir sein 

Originaltitel: Broken Juliet 

Reihe: Bad Romeo & Broken Juliet #2 

Autor: Leisa Rayven 

Verlag: Fischer

Genre: Gegenwartsliteratur | Liebe 

Seitenanzahl: 416 

Erscheinungsdatum: Oktober 2015 

Preis: 14,99 € | Broschiert | Kaufen? 

 



„Ich würde dich gerne küssen.“ Ethan flüstert jetzt, und mir stockt der Atem. „Das denke ich fast jeden Tag. Es ist echt erbärmlich, wie oft ich es mir vorstelle. Ich dachte, ich wäre über dich hinweg. Aber das bin ich nicht.“ 


Ethan und Cassandra teilen den Traum vom ganz großen Broadway-Erfolg. Doch die Auswahlverfahren für die zu besetzenden Rollen werden für sie immer wieder zu schicksalhaften Begegnungen: Ihre Körper ziehen sich so sehr an, dass die Spannung auf der Bühne nahezu greifbar ist.
Hinter den Kulissen herrscht hingegen Krieg. Cassandra ist sich sicher: nie wieder Ethan! Doch jetzt steht er vor ihrer Tür und will für die wahre Liebe kämpfen.

 

Der erste Band hatte mir schon ziemlich gut gefallen und wie so oft hatte ich nun etwas Furcht davor, dass es mir zum Einen weniger gefallen wird und des Weiteren hat sich in mir die Sorge breit gemacht, dass sich die Charaktere, insbesondere Ethan, nicht weiterentwickelt haben. 

 

Ähnlich wie beim ersten Teil gefällt mir das Cover sehr gut, da es sowohl heraussticht, als auch auf den Inhalt schließen lässt. Das Cover ist nun prinzipiell das gleiche, nur dass das Herz hier blau ist. Die verschiedenen Schriftarten empfinde ich jedoch nach wie vor als zu chaotisch und unschön.



Cassandra trauert noch immer um Ethan als wäre die Trennung gestern gewesen. Sie ist noch immer sehr verletzt und trauert um das, was ihr einst abhandengekommen ist.


Ethan hat es geschafft über seinen eigenen Schatten zu springen und hat sich massiv weiterentwickelt. Er hat nun wenig mit dem selbstzerstörerischen Jungen der er einst war zu tun, sondern ist eindeutig gereift und hat sich zu einem Mann entwickelt. Diese Entwicklung hat mich auch wirklich sehr gut gefallen.

 

Sagen wir, Menschen sind wie Bücher. Jeder, der in unser Leben tritt, darf einen kurzen Blick auf ein paar Seiten werfen. Wenn das Vertrauen zu den Personen besonders groß geworden ist, zeigen wir ihnen auch die noch nicht redigierten Seiten. Manche Leute machen Notizen am Rand unserer Seiten. Hinterlassen Spuren in unseren Geschichten. Aber im Endeffekt ändern sich die gedruckten Worte nicht. Sie definieren uns als Person. (S. 311)


Wenn Menschen Büchern entsprächen, wäre Ethan ein Bestseller. Ein sexy und intelligenter Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann, obwohl er einen passagenweise zum Heulen bringt. (S. 313)

 


Wir brauchen uns nichts vormachen, wir haben es hier mit einem Hin und Her zu tun. Der Gefühle, der Handlung, der gesamten Beziehung.


Gut gefallen hat mir die scheinbar parallel verlaufende Geschichte aus der Vergangenheit und die der Gegenwart. So steht eine Szene in der sich die beiden Protagonisten in der Gegenwart näher kommen einer eben solchen aus der Vergangenheit gegenüber. Die Tagebucheinträge die in die Geschichte eingebaut wurden haben es mir als Leserin vereinfacht mich in die Personen und gerade ihre Probleme einzufühlen.



Die Geschichte wird weiterhin packend geschildert, wir erleben viel Liebe, Leidenschaft und viele weitere Emotionen. Der Leser ist überzeugt, dass die beiden zusammen gehören und auch einfach sehr gut zueinander passen. Es gleicht in etwa einer Seelenverwandtschaft. Ich habe somit immer nur darauf gehofft, dass sie endlich wieder zueinander finden.



Ich muss tatsächlich sagen, dass mir Cassandras Reaktionen und Handlungen an manchen Stellen überzogen und sinnfrei vorkamen. Sie kann ihm wohlmöglich nicht mehr vertrauen, was auch sehr gut nachvollziehbar ist, jedoch wirkten die Reaktionen manchmal echt überspitzt.



Als etwas übertrieben habe ich letztlich auch Ethans Vorgeschichte empfunden. Seine Verhaltens- und insbesondere Vertrauensprobleme wären auch nachvollziehbar gewesen, wenn seine Vergangenheit nicht ganz so drastisch dargestellt worden wäre. So hatte ich leider das Gefühl, dass ein Drama dem nächsten folgt, damit auch ja jeder Leser begreift wie schlimm es Ethan ergangen ist und das war einfach nicht notwendig.



Die Botschaft die der Leser mitnimmt wenn er das Buch ausgelesen hat ist deutlich: Auch wenn wir die Möglichkeit haben auf andere Personen Einfluss zu nehmen und ihnen einen anderen Weg zu zeigen ist es uns nicht möglich den Anderen zu ändern. 

 

Ich vergebe 3,5 von 5 Federn.



1. Wohin du auch gehst

2. Ich werde immer bei dir sein


Lust auf mehr? Hier einlesen!




Kommentare :

  1. Hallo,
    Ich hab dem 2.Teil auch 3.5 Punkte gegeben.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    eine sehr schöne und verständliche Rezension. Ich selber habe die Reihe noch nicht gelesen, finde aber das sie sehr süß klingt. Dennoch bleibe ich glaube erstmal bei anderen Büchern. *g*

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)

    Ich muss gestehen, dass ich den ersten Band der Reihe damals so schrecklich fand, das ich den zweiten gar nicht erst gelesen habe. Trotzdem war ich gespannt, was du dazu schreibst - und es zeigt mir nur, was ich schon vermutet habe: Es war die richtige Entscheidung, die Reihe nicht weiterzuverfolgen :D Danke also für die ehrliche Rezension!

    Liebe Grüsse ♥
    paperlove von Between the Lines.

    AntwortenLöschen

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!