[Serien-Talk] Veronica Mars


Titel: Veronica Mars 

Genre: Jugendserie, Tragikkomödie , Krimi

Länge der Folgen: ca. 42 Minuten 

Bisher in Deutschland erschienene Staffeln: 3 

TV-Sender:  ZDF


 

Zum Inhalt: 

Veronica Mars ist eine 17-jährige Highschool-Schülerin, die im südkalifornischen Neptune lebt - eine Stadt großer sozialer Gegensätze. Veronica arbeitet nach der Schule für ihren Vater, der eine Detektei betreibt und für den sie neben Büroarbeiten auch Observationen und eigene Ermittlungen übernimmt.

 

Noch vor einem Jahr sah Veronicas Leben ganz anders aus: Sie war eine allseits beliebte Schülerin und musste sich um nichts Sorgen machen. Ihr Freund war Duncan Kane, der Sohn des Software-Milliardärs Jake Kane. Lilly, Duncans Schwester, war zugleich Veronicas beste Freundin. Als Lilly ermordet wurde, brach für Veronica eine Welt zusammen. Ihr Vater, damals noch der Sheriff von Neptune, hatte Jake Kane im Verdacht, etwas mit dem Mord an seiner Tochter zu tun zu haben. Doch Keith Mars wurde aus dem Amt entlassen, bevor er weitere Ermittlungen anstellen konnte.

 

Anders als ihre Mutter, die Neptune und ihre Familie verließ, hielt Veronica zu ihrem Vater. Von diesem Moment an wurde sie jedoch an der Schule zur verachteten Außenseiterin. Veronica hat nur noch ein Ziel: Herauszufinden, was wirklich geschehen ist...

 

Klickt auf weiter um meine Meinung zu dieser Serie einsehen zu können.



Veronica Mars ist eher für etwas jüngere Zuschauer gedacht. Zumindest wirkt es auf mich so. Ich mag die Serie zwar, muss jedoch dazusagen, dass wenn jemand auf der Suche nach einer tiefgründigen (oder vielmehr nicht oberflächlichen) Serie ist, hiermit einen Fehlgriff landet. Mir hat es ganz gut gepasst, da ich gerade Gossip Girl beendet habe und nun etwas gesucht habe das zwar interessant und spannend ist, das aber nicht diese bekannte Sog-Wirkung einer genialen Serie besitzt. (Ich muss mich schließlich mal wieder auf meine Bücher konzentrieren!)


Man kann sie gucken und es ist auch durchaus interessant wie Veronica Mars all diese „Fälle“ bearbeitet, tiefgreifend oder enorm Spannungsgeladen ist „Veronica Mars“ aber nicht. Einfach mal wieder schön für Zwischendurch.

 

Ich war etwas erschrocken als sich herausgestellt hat, dass es nach der dritten Staffel keine Folgen mehr geben wird. Enden tut "Veronica Mars" nämlich mit vielen offenen Fragen und ohne einen ordentlichen Abschluss. Nach einer kleinen Recherche bin ich dann aber auf den gleichnamigen Film gestoßen, der ähnlich wie die Serie, ganz interessant ist und der Serie sein Ende verleiht. Doch auch hier konnte mich der Spannungsboden nicht ganz mitreißen.

Die Charaktere sind mir zum Ende hin aber ans Herz gewachsen und alleine dafür lohnt es sich ja meiner Meinung nach schon eine Serie zu sehen!

 

Welche Erfahrungen habt ihr mit Veronica Mars gemacht? 




Keine Kommentare :

Kommentar posten

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!