[Serien-Talk] Once Upon a time in Wonderland



 

Titel: Once Upon a time in Wonderland 

Genre: Jugendserie, Fantasy, Märchenadaption 

Länge der Folgen: ca. 60 Minuten

Bisher in Deutschland erschienene Staffeln: 1 

TV-Sender:  Super RTL 

 

Zum Inhalt: 

Hauptfigur der Serie ist die junge Alice, die im viktorianischen London versucht, ihre Psychiater von der Existenz magischer Wesen zu überzeugen. Nachdem ihr niemand Glauben schenken will, zweifelt das Mädchen zusehends an ihrer geistigen Gesundheit. Es erweist sich allerdings als unmögliches Unterfangen, der Heilanstalt, in der sie seit mehreren Jahren lebt, zu entfliehen. Doch eines Tages erscheint ihr der „Herzbube“ und bringt sie zurück ins farbenprächtige Wunderland. Dort muss Alice der tyrannischen „Roten Königin“ und dem durchtriebenen Jafar die Stirn bieten, um ihre einzig wahre Liebe, den Flaschengeist Cyrus zu retten. Glücklicherweise kann sie sich dabei auf treue Freunde wie das gewitzte „Weiße Kaninchen“ verlassen!

Klickt auf weiter um meine Meinung zu dieser Serie einsehen zu können. 

 

“Once Upon a time in Wonderland” ist eine Spin-Off Serie zu “Once Upon a Time – Es war einmal…”. Ich mag das Original sehr und die Geschichte von Alice ist doch immer wieder verzaubernd und somit habe ich mich nun daran gemacht, solange ich auf neue Folgen des Originals warte, mir auch das Spin-Off anzusehen.

 

Ich finde auch hier das all diese Märchenelemente toll umgesetzt werden und erstaunlich, wie die verschiedensten Märchenfiguren miteinander verknüpft werden.

 

Hier habe ich außerdem den Herzbuben absolut lieb gewonnen und nun werde ich mit Sicherheit mit neuen Augen auf seinen Charakter sehen, sofern er mir nochmal begegnen wird.

Er ist nicht nur durchaus amüsant, sondern verkörpert auch soetwas wie einen großen Bruder. Er ist es, auf den man sich immer verlassen kann, ob mit oder ohne Herz. Er steht seinen Freunden immer zur Seite und kämpft für jeden, der ihm etwas bedeutet.

 

Alice stellt eine starke, insbesondere willensstarke junge Frau dar, die vom Leben immer wieder Rückschläge erlitten hat und sich doch immer wieder auf rafft und den Mut nicht verliert. Sie kämpft für ihre Überzeugungen und glaubt mit jeder Faser an die eine, wahre Liebe. Jedoch ist sie mir in der Mitte der Serie auch etwas auf die Nerven gegangen, als es dann darum ging nicht ihre eigenen Interessen zu vertreten, sondern die anderer.


Ich finde das diese Spin-Off Serie eine wunderbare Ergänzung zu „Once Upon a Time – Es war einmal…“ darstellt und ich bin wirklich froh mir die Zeit genommen zu haben diese paar zusätzlichen Folgen zu schauen! Grundlegend muss ich jedoch auch einmal festhalten, dass ich diese Serie als Ergänzung gut finde, sie aber an das Original nicht herankommt.

 

Wie ist es euch mit diesem Spin-Off ergangen? Oder habt ihr es vielleicht noch nicht gesehen?




Kommentare :

  1. Hallo!
    Ich liebe den Herzbuben! Erst recht seinen britischen Akzent in der Originalfassung. ;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich mir noch nicht angesehen, dürfte jedoch mal einen Versuch Wert sein!

      Liebst, Phyllis.

      Löschen

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!