[Rezension] The Deal, Reine Verhandlungssache - Elle Kennedy





Titel: The Deal, Reine Verhandlungssache

Originaltitel: The Deal

Reihe: Off-Campus #1

Autor: Elle Kennedy

Verlag: Piper 

Genre: Gegenwartsliteratur | Humor | Liebe 

Seitenanzahl: 448

Erscheinungsdatum: Juli 2016 

Preis: 9,99 € | Broschiert | Kaufen?

 



Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Julian dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.



Der Sommer stand vor der Tür und drei Mal dürft ihr raten wofür ich mir dieses Buch aufbewahrt habe? Genau, für den Urlaub! Eine leichte und doch tiefgreifende und berührende Liebesgeschichte war mein größter Wunsch an dieses Buch. Leider konnte ich während meines Urlaubs nicht viel lesen und somit habe ich es mir weiter aufgespart um mir meinen Beginn der Ausbildung zu versüßen.


Ein Cover das mich vom ersten Moment an angesprochen hat. Einerseits ist es Genre-typisch, also bestückt mit einem sich küssenden Paar. Die Wärme die dieses Cover vermittelt gefällt mir besonders gut! Es wirkt sommerlich und einfach schön.




Hannah kann ich mit einem einigen Wort beschreiben. Stärke. Diese Frau hat etwas schreckliches erlebt, hat viel gelitten und bis heute hat sie unter den Folgen dessen zu leiden. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen, lebt ihr leben und gibt zu jederzeit ihr bestes. Es ist toll einem Charakter zu begegnen der nicht seine Lebtage lang damit verbringt zu trauern, sondern der nach vorne sieht. Es gibt immer wieder Rückschläge, das lässt sich nicht vermeiden, und doch bleibt Hannah standhaft. Sie ist eine selbstbewusste junge Frau, die es faustig hinter den Ohren hat, sofern es um einen Schlagabtausch geht, also ganz nach meinem Geschmack.

 

Garrett ist .. wow. Ich habe jemand vollkommen anderen erwartet. Er ist wirklich hartnäckig, beinahe störrisch wenn er von etwas überzeugt ist oder etwas (oder jemanden) haben möchte. Er sieht gut aus, kann heiß sein, aber auch unglaublich liebenswürdig. Er ist vertrauenswürdig, steht zu seinem Wort und hält sich an Regeln.

Sein Humor hat es mir besonders angetan. Er konnte mich an einigen Stellen wirklich umhauen! Es ist eine Gratwanderung zwischen "Bad Boy" Gehabe und dem fürsorglichem Typen von nebenan.

 

"Jetzt bin ich angestachelt. Es ist ja auch nur ein Kuss, richtig? Es muss mir nicht einmal gefallen. Seinen besserwisserischen Mund zu schließen wird Belohnung genug sein." (S.171 / Hannah)


"Bei diesem kleinen Wort geht mein Herz auf wie ein Heliumballon. Hannah vertraut mir." (S.216 / Garrett)


"The Deal, Reine Verhandlungssache" ist das erste Buch das ich von Elle Kennedy lese und es hat mir im wahrsten Sinne des Wortes den Schlaf geraubt! Die Seiten fliegen während des Lesens davon, der Schreibstil ist flüssig und das Buch ist sehr schön geschrieben. Die Szenerien konnte ich mir bildlich vorstellen und ich bin gemeinsam mit Hannah und Garrett auf diesem Campus gewesen, in ihre kleine Welt abgetaucht.

Die Perspektive wechselt hier wie so oft zwischen der von Hannah und Garrett, was sie mir beide näher gebracht hat. 

Vorweg möchte ich außerdem erwähnen, dass der Name Julian der auf dem Klappentext erwähnt wird, im Buch mit dem Namen Justin vertauscht wurde. Also bitte nicht wundern!

 

Am besten finde ich es wie viel Zeit die Beziehung, oder das was zwischen ihnen beiden entsteht, gebraucht hat. Es war absolut realistisch und hat mich gerade deswegen von sich begeistern können. Hier treffen nicht  Mädchen und Junge aufeinander und verlieben sich innerhalb von 20 Seiten ineinander. Hier treffen zwei recht unterschiedliche Protagonisten mit kleinen Gemeinsamkeiten aufeinander, die gerade wegen unstimmigkeiten großartig miteinander harmonieren. Sie zanken sich, haben Spaß miteinander und lernen einander zu vertrauen.

 

Auch hier gibt es altbewährte Schicksalsschläge die verarbeitet werden müssen, jedoch werden diese hier wenig aufgebauscht. Sie werden geschildert, Gefühl kommt rüber und dann wird weitergelebt - einfach toll, wenn ich bedenke wie oft andere Charaktere scheinbar von nichts anderem mehr sprechen können.

 

Garretts Mitbewohner haben mir gut gefallen, da sie eine liebenswerte, beinahe exotische Truppe von Kerlen sind, die toll miteinander klar kommen, aufeinander abgestimmt sind und die sich in jeder Lebenslage beistehen.

 

Die Entwicklung ist vorhersehbar und doch macht's hier einfach die Mischung. Das Campusleben dass sich auf viele Themengebiete ausbreitet, wie die Musik, Football, Partys und Eishockey, ist wunderbar beschrieben und zu jeder Zeit nachvollziehbar.

 

Ich würde mich auch über eine Fortsetzung aus der Perspektive einer der anderen Prachtkerle (*grins*) freuen, obwohl mir Hannah und Garrett beinahe zu schade sind, als das ich auf sie als Hauptprotagonisten verzichten wollte.

Ich fiebere schon jetzt dem zweiten Band entgegen und kann den Dezember kaum noch abwarten.


In "The Deal" stimmt einfach alles. Die Atmosphäre, die Charaktere, der Inhalt, die Schauplätze. Satte 5 von 5 Federn gibt’s von mir!

 


1. The Deal, Reine Verhandlungssache

2. The Mistake, Niemand ist perfekt

3. The Score, Mitten ins Herz

 

an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Lust auf mehr? Hier einlesen!

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!