[Rückblick] 1. Quartal 2016


Hallo ihr Lieben!


Ich habe mir gedacht ich könnte doch mal alle von mir gelesenen Bücher der Monate Januar, Februar und März zusammensuchen und sie euch (und mir) präsentieren. Ich finde solche Rückblicke immer sehr interessant, ob die anderer oder meine eigenen. Dadurch macht man sich einfach bewusst, wie viel man eigentlich schafft! Und ich denke dass das heutzutage wirklich wichtig ist.

 

 

Wie oft sieht man die Lesemonate anderer Blogger oder Leser und fragt sich wie es möglich ist so viele Bücher zu lesen? Man ist selbst etwas enttäuscht über die Anzahl der gelesen Büchern, wie viel man für seine eigenen Verhältnisse auch geschafft haben mag. Wenn ein anderer Blogger berichtet, dass er im letzten Monat 15-20 Bücher gelesen hat, kann ich mich dem mulmigen Gefühl nicht verwehren das sich in meiner Magengrube bildet. 

 

Ich frage mich wie ich es schaffen könnte mehr zu lesen, da ich ja auch wirklich mehr lesen möchte, komme aber doch zu keinem Ergebnis. Wie auch? Jeder liest unterschiedlich schnell, und der eine hat nun mal mehr Zeit als der andere.

Ich arbeite täglich von 10 bis 19 Uhr und oftmals  sogar an Samstagen. Lesen kann ich somit nur abends, und das auch nur nachdem zu Hause alles erledigt ist.

 

Und genau deswegen finde ich es so wichtig sich selbst vor Augen zu führen wie viel man eigentlich schafft! Auch wenn manch anderer Blogger Lesemonate hat, die beinahe der Anzahl meiner gelesenen Bücher im ersten Quartal des Jahres 2016 entsprechen, muss ich mir doch zugestehen dass ich stolz sein kann, was ich geschafft habe und wie vielen verschiedenen Geschichten ich mich zugewandt habe. Ich  kann mich darüber freuen wenn ich in einem meiner „Medienmonate“ 8 Bücher zu verzeichnen habe!

Wenn ich mir die Bilder der gesammelten Bücher ansehe bin ich nicht der Meinung dass es sich hierbei um wenige handelt. Für meine Verhältnisse ist das klasse!

 

 

Und jetzt seid ihr gefragt: Sucht ihr euch von Zeit zu Zeit gelesene Bücher zusammen? Steht ihr anders zu diesem Thema? Wie war euer erstes Quartal? Seid ihr enttäuscht weil ihr kaum dazu kommt zu lesen oder könnt ihr euch, ähnlich wie ich, über viele und gute gelesene Bücher freuen? Ich bin sehr gespannt.




Kommentare :

  1. Guten Morgen :)
    Die Idee mit deinem Quartalrückblick ist sehr schön :) Ich muss zugeben, dass ich ein Vielleser bin, deshalb sollte eigentlich ich ein schlechtes Gefühl haben. Denn mir ist klar wie erschreckend es für jemanden ist der nicht sehr schnell liest das andere mehr Bücher schaffen.
    Meine Mitbewohnerin schluckt jedes Mal und zweifelt an sich selbst. Darauf hin nehme ich sie jedes Mal in den Arm und sag ihr, dass sie sich auf keinen Fall mit mir vergleichen soll und darf. Jeder liest in einem anderen Tempo. Manche brauchen lange für dünne Bücher, dafür sind sie schneller bei schönen Wälzern. Oder eben umgekehrt.
    Jeder kann auf die Anzahl der gelesenen Bücher stolz sein. Egal ob es 5, 10, 15 oder noch mehr sind. Jedes Buch ist ein kleiner Erfolg für den Leser ^^

    Ich finde du hast sehr viele und vor allen Dingen schöne Bücher gelesen. Da schau ich doch nachher mal nach von welchen Rezensionen vorhanden sind. Und ob sie was für mich sind. Denn dann wächst meine Wunschliste und mein SuB wenn ich sie mir kaufen konnte *gg*

    Ein Blick in mein Blogbuch sagt mir, dass ich sehr viele gelesene Bücher für das Quartal habe und zufrieden mit mir bin. Leider habe ich im Moment keinen Vollzeitjob wie du und gerade deshalb komme ich auch viel zum Lesen. Außer ich bin wie diese Woche krank, dann vervielfacht sich die Zeit etwas. Ich hoffe aber das mit der Arbeit ändert sich bald.
    Ich lese auch Nachts viel wenn ich nicht schlafen kann, was im Moment häufiger der Fall ist *seufze*

    Na ich mach mich mal auf Rezensionsuche bei dir. Und keine Sorge: Du hast wirklich viel gelesen und kannst stolz auf dich sein. Vor allen sind es Bücher die mir noch fehlen oder auf meinen SuB warten :D

    Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Restwoche und etwas Lesezeit.

    Gruß
    Schneeflocke ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlecht fühlen solltest du dich auf jeden Fall nicht! Viel eher solltest du dich darüber freuen so viel lesen zu können! :)

      Ich habe zu jedem der obrigen Bücher eine Rezension verfasst. Es freut mich das du dir ein paar anschauen möchtest!

      Ich hoffe für dich das du in kürzester Zeit einen tollen Vollzeit Job findest, auch wenn das mit weniger Lesezeit verbunden ist!

      Und eine gute Besserung dir!

      Liebst, Phyllis.

      Löschen
    2. Danke Phyllis,

      nach den 1 1/2 Wochen die ich schon im Bett verbracht habe kann ich das brauchen. Hoffe bis Montag wieder einsatzfähig zu sein. *seufz* ach ja ein Vollzeitjob als Bibliotkarasisstentin wäre schon toll, doch ich befürchte ein wenig wird das noch dauern. Leider :(
      Naja ich gebe nicht auf und lese eben so lange weiter bis ich die Buchstaben aus den Büchern gelesen habe *schmunzel* Kleiner Scherz :)

      Doch ich denke ich verkrümel für heute zurück auf mein Bett um weiter zu genesen. Das Design deines Blogs gefällt mir übrigens sehr gut. Wenn mein hmtl Wissen aufgefrischt ist schaffe ich vielleicht auch ein besseres Bild und kann Schneeflocken zum Rezensieren nehmen. Hatte ich eh von Anfang an vor.

      Liebe Grüße
      Flocke ;)

      Löschen
    3. Wenn du bei irgendetwas meine Hilfe brauchst kannst du mir sehr gerne schreiben! Bin auch nicht die Fitteste, das ein oder andere bekomme ich aber hin! :)

      Liebst, Phyllis.

      Löschen
    4. Hallo Phyllis,

      ich glaube darauf werde ich zurück kommen. Im Moment komme ich einfach nicht zum Auffrischen. Hab noch ein paar Rezensionen die ich schreiben möchte und dann sind da ja noch die ganzen Bücher die gelesen werden wollen. *grinsend seufz*
      Nein im ernst. Vorhin hab ich wieder gesehen wie stark mein Wissen zurückgegangen ist. Nicht mal das einfachste funktioniert.
      Schönes Restwochenende :)

      Löschen
  2. Hallo Phyllis,

    ich versuche mich mit den Büchern, die ich im Monat lese nicht zu sehr zu stressen. Mein Durchschnitt liegt bei etwa 6 Büchern im Monat. Ich denke, dass diese Zahl dafür, dass ich - genau wie du - einem Ganztagsjob nachgehe auch ganz okay ist.
    Einen Monatsrückblick führe ich auch. Ich mache das schon allein deswegen, um meinen Lesern zu zeigen, welches Buch mir in dem Monat besonders gefallen hat. Außerdem finde ich auch, dass der Rückblick irgendwie dazu gehört :o)
    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ja der Meinung bin ich auch :)

      Liebst, Phyllis.

      Löschen
  3. Hey Phyllis
    Da hast du ja wirklich tolle Bücher gelesen.
    "Mein Herz wird dich finden" und "Wie Monde so silbern" habe ich auch schon gelesen und bei den Luna-Chroniken sollte ich endlich einmal weiterlesen. Band 2 & 3 warten nämlich schon auf meinem SuB.
    Von Simone Elkeles habe ich auch schon einige Bücher gelesen, diese drei jedoch noch nicht.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mir den dritten Band der Luna-Chroniken noch kaufen, nur wächst mein SuB derzeit viel zu schnell :-(

      Liebst, Phyllis.

      Löschen

Mit jedem eurer Kommentare versüßt ihr mir den Tag!